Unsere Verantwortung

Klimaschutz: Bei uns sind das keine leeren Worte, sondern aktives Engagement seit 5 Jahren! Nachhaltigkeit und Klimaschutz liegt uns am Herzen, denn die globale Erwärmung betrifft uns alle.

Klar ist, dass sich durch Reisen der CO2 Anteil im Weltklima erhöht. Ob geschäftlich oder privat, ganz auf Reisen und Flüge zu verzichten ist meist jedoch nicht realistisch. Zudem bietet Tourismus in vielen Ländern die Lebensgrundlage für einen großen Teil der Bevölkerung, fördert den internationalen Austausch und das kulturelle Verständnis.

Als verantwortungsbewusster Reiseveranstalter ist das für uns kein neuer Trend und wir warten nicht auf offizielle Maßnahmen oder Regularien: Wir kümmern uns bereits seit 5 Jahren aktiv um dieses Thema und lassen Taten folgen, anstatt nur darüber zu reden oder eine Spende zu tätigen. Kompensation ist zwar kein „Allheilmittel“, stellt aber einen sinnvollen Beitrag zum Erreichen von Klimazielen dar: Wir pflanzen für jeder Reisebuchung Bäume in Paraguay, um die produzierten CO2-Emissionen zu kompensieren und Ihnen ein klimaneutrales Reisen zu ermöglichen.

Über das Projekt ‚grünes Klima‘ in Paraguay

Aus diesem Grund kooperieren wir mit dem innovativen Projekt grünes Klima, das im südamerikanischen Paraguay auf ehemaligen Weideflächen Bäume pflanzt und den letzten verbliebenden Naturwald vor Abholzung schützt. Ursprünglich war diese Fläche von dichtem Wald bewachsen. Durch Raubbau und Brandrodung wurde der größte Teil dieser einzigartigen Waldgebietes im letzten Jahrhundert zerstört, nur wenig ist von der einstigen grünen Vegetation übrig. Durch fehlende Aufforstung verschlimmert sich diese Situation.

Nun erhalten diese brachliegenden Flächen ihr grünes Gesicht zurück. Durch das subtropische Klima ist das Wachstum der Bäume etwa viermal schneller als in Deutschland und kann daher entsprechend die 4-fache Menge an CO2 binden.

Dieses Projekt hat viele ökologisch Auswirkungen: Es bindet große Mengen der Treibhausgase, verbessert die Wasserrückhaltefähigkeit der Böden und schafft neue Lebensräume für viele Tierarten.

Fragen und Antworten rund um das Projekt

Wie läuft das Pflanzen der Bäume ab?
  1.  Ihre Reisebuchung kommt bei uns rein
  2.  Wir pflanzen für jede Reisebuchung 2 Bäume (Eukalyptus, Kiefer, native Edelhölzer)
  3.  Die Bäume wachsen im subtropischen Klima in Paraguay etwa 8 Jahre.
  4.  Nach dieser Zeit werden die Bäume zu Nutzholz (Bauholz) verarbeitet und bekommen somit einen weiteren Einsatzzweck, nachdem sie ihr maximales Potential an Co2 Bindung erreicht haben.
  5.  So können direkt neue Bäume gepflanzt werden.
Warum werden die Bäume wieder geerntet?

Größere Bäume benötigen mehr Platz und irgendwann nehmen sich die Bäume gegenseitig das Licht und den Platz, um optimal weiter zu wachsen. Ab diesem Zeit-punkt verringern sich die Zuwachsraten und entsprechend auch die Menge an CO², die ein Baum aufnehmen kann. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt die Bäume zu ernten und das Holz weiterzuverarbeiten. Es wird Platz geschaffen für neue, jüngere Bäume, die weniger Platz benötigen und mehr CO² kompensieren.

Zudem sorgt die Vermarktung des Holzes als Nutzholz dazu, den lokalen Bedarf an Holz zu unterstützen und die Abholzung bestehender Grünflächen und Wälder zu vermeiden. Durch den enormen Rückgang des Naturwaldes ergibt sich ein hoher Bedarf an diesem wertvollen Rohstoff Holz, der von der paraguayischen Holzindustrie auf jährlich 100.000 Hektar geschätzt wird.

Ein Projekt, viele Gewinner

Über den Aspekt des Klimas hinaus erfüllt das Projekt durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und Hilfe zur Selbsthilfe eine soziale Funktion. Mittel- und langfristig wird Co2 gebunden, Arbeitsplätze geschaffen und gleichzeitig Holz als ein wertvoller Rohstoff gewonnen. Alle Mitarbeiter sind sozialversichert und überdurchschnittlich bezahlt. Durch die Beteiligung am Straßenbau trägt die Aufforstung einen wichtigen Teil zur Verbesserung der Infrastruktur bei.